Zukunft im Kopf, MV im Herzen - Am 4.9: Zweitstimme Grün!

Mecklenburg-Vorpommern ist reich an Naturschätzen. Seine herrlichen Küstenstreifen, seine Seen, Flüsse und Auen, seine Wiesen und Wälder sind Heimat einer einzigartigen Flora und Fauna. Viele beneiden uns darum und immer mehr verbringen hier erholsame Urlaubstage. Das ist gut so, aber nicht genug. Für die Menschen, die hier aufwachsen und leben, wohnen und arbeiten, brauchen wir mehr Perspektiven für ein gutes Leben auch in der Zukunft.

Das gelingt uns nur, wenn wir Wirtschaft und Natur gemeinsam denken und dabei ländliche Regionen und urbane Räume gleichermaßen berücksichtigen. Wenn wir die Generationengerechtigkeit nie aus dem Auge verlieren und uns klar zu einer offenen Gesellschaft bekennen.

Silke Gajek

Unsere Spitzenkandidatin - Setzt sich für ein lebenswertes Leben gerade auch in ländlichen Regionen ein und verliert nie die Generationengerechtigkeit aus den Augen.

Lerne Silke kennen!

Jürgen Suhr

Unser Spitzenkandidat - Setzt sich für eine moderne Infrastrukturpolitik ein, die Fragen von Mobilität, der Energiewende und der Digitalisierung gemeinsam denkt.

Lerne Jürgen kennen!

Offene Gesellschaft

Zu einem selbstbestimmten Leben gehört für uns Grüne auch das Glück, in einer weltoffenen und gerechten Gesellschaft leben zu können, in der alle Menschen gleiche Chancen und Rechte haben. Damit MV nicht nach rechts abrutscht, braucht es jetzt ein klares Zeichen für Menschenrechte und Demokratie.

Mehr Infos über grüne Gesellschaftspolitik.

Moderne Mobilität

Weg von einer Politik, die viele Ecken in unserem Land regelrecht abhängt, indem sie Bahnstrecken einstellt und Bus- und Bahnabfahrtszeiten nicht aufeinander abstimmt. Hin zu einer Verkehrspolitik mit einem flächendeckendem Nahverkehrsnetz, das womöglich auf Elektromobilität und Car-Sharing setzt.

Mehr Infos über grüne Verkehrspolitik.

Gesundes Essen

Weg von der Industrialisierung und Massentierhaltung, die unser Land zum Spekulationsobjekt macht, die unseren Böden und Gewässern schadet und unsere ländlichen Räume zunehmend veröden lässt. Hin zu einer ganzheitlichen landwirtschaftlichen Produktion mit gesunden und sicheren Lebensmitteln für alle.

Mehr Infos über Grüne Agrarpolitik.

Neue Energie

Weg von einer Energiepolitik, die uns im Unsicheren lässt, was mit dem Atommüll in Lubmin passieren wird, die Menschen vor Ort nicht mitnimmt und Kommunen an den Gewinnen nicht profitieren lässt. Hin zu einer Energiewende, die Verantwortung für Mensch, Wirtschaft und Klima gleichermaßen übernimmt.

Mehr über grüne Energiepolitik.

Vielfältige Bildung

Weg von einer Politik, die überlange Schulwege in Kauf nimmt, zu wenig Lehrer ausbildet, Schulen vor Ort bedroht und Ausbildungsstätten ausdünnt. Hin zu einer Politik des Lernens, die Raum gibt für gute Betreuung, kleine Klassen, moderne Lernmethoden und eine Inklusion, die diesen Namen verdient.

Mehr über grüne Bildungspolitik.

NOCH
BIS ZUR WAHL

Unsere Termine

test jeder Mi

Mehr

Mitgliedertreffen

Für Mitglieder und Interessierte

Mehr

test jeder Mi

Mehr